zurück zur Übersicht

18.05.2010: 13. Match Race Germany 2010 - Pressemitteilung 09/10

Der Europameister kommt!
Dänisches Dynamit: Mats Ebler startet beim Match Race Germany


Die Generalprobe beginnt am Mittwoch: Zwölf der weltbesten Matchracing-Teams werden vor Langenargen für das Match Race Germany trainieren und den Zuschauern bereits einen Vorgeschmack auf die spannenden Duelle geben, die ab Donnerstag im Rahmen des Deutschen Grand Prix auf dem Bodensee starten. Neben Weltmeistern und America’s Cup-Seglern kommen auch der neue Europameister Mats Ebler und sein Team Ebler Match Racing.

Die Dänen haben erst am vergangenen Wochenende die ISAF Match Race Europameisterschaft im österreichischen Hard gewonnen, müssen also nur eine Partie über den Bodensee machen, um ihre nächste Herausforderung anzutreten und dürften seglerisch wie mental bestens auf ihre Premiere im Match Race Germany vorbereitet sein. Im Kampf gegen die führenden Teams der ISAF World Match Racing Tour zählen Mats Ebler und seine Crew nach ihrer herausragenden Leistung bei den europäischen Titelkämpfen nun ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis. Als Top-Favoriten starten der französische Tour-Spitzenreiter Mathieu Richard (French Match Racing Team) sowie Weltmeister Adam Minoprio (ETNZ/BlackMatch Racing) und Vizeweltmeister Torvar Mirsky (Mirsky Racing Team) aus Australien in den deutschen Matchrace-Klassiker.

Als einzige deutsche Mannschaft versuchen Steuerfrau Kathrin Kadelbach, ihre Taktikerin Ulrike Schümann und drei Männer an Bord den Profis Paroli zu bieten. Mit der Deutschen Matchrace Meisterin Kathrin Kadelbach und der Olympia-Vierten Ulrike Schümann (beide Berlin) hat erstmals in der Geschichte des Match Race Germany seit 1997 ein Frauen-Team den Sprung in das erlesene Hauptfeld der Profiserie geschafft.

Mit einer weiteren Premiere haben die Veranstalter des Match Race Germany in diesem Jahr einen Meilenstein gelegt: Erstmals werden die Segelduelle, zu denen 40.000 bis 50.000 Zuschauer erwartet werden, mit Hilfe von LTE-Übertragungstechnik und Partner Alcatel-Lucent live vom Wasser übertragen. -LTE ist eine Revolution in der Kommunikationswelt. Das Match Race Germany wird mit dieser Live-Übertragung zum Trendsetter-, sagt Dr. Erich Zielinski, Projektleiter LTE bei Alcatel-Lucent.

Das dynamische Dutzend Weltklasseteams kämpft vom 19. bis zum 24. Mai vor Langenargen auf Yachten vom Typ Bavaria 35 Match um den Sieg beim 2. Tour-Stopp der ISAF World Match Racing Tour. Die Sieger werden am Pfingstmontag im internationalen Regattadorf im Hafen von Langenargen gekürt, wo fast rund um die Uhr ein attraktives Sailentertainment-Programm auf Segler, Partner, Fans und Besucher wartet.

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten