zurück zur Übersicht

10.01.2013: Autenrieth Sailing

Newsletter No. 6
Augsburg, 9. Januar 2013

Liebe Freunde, Unterstützer und Sponsoren!

Ein neues Jahr steht vor uns. Wir haben es bereits mit einem Training in Crotone in Süditalien begonnen!
In diesem Newsletter wollen wir kurz auf die zweite Jahreshälfte 2012 zurückblicken und vor allem einen Ausblick auf 2013 geben. Denn zuletzt stand unsere Ausbildung im Vordergrund. Wir waren 2012 nur rund 100 Tage auf dem Wasser – und haben uns trotzdem in den Ranglisten deutlich verbessert. Vor uns steht jedoch ein Jahr, für das wir rund 200 Wassertage (Training und Regatten) geplant haben. 


Sport – 470er aktuell
Fangen wir wieder mit der jüngsten Regatta an:
Sechs Tage vor Weihnachten begann das 37. Christmas Race in Palamos an der spanischen Costa Brava. Der erste Tag bei gutem Wind war zufriedenstellend. Mit den Plätzen 2 und 6 lagen wir unter den Top-3 von 30 Mannschaften. Doch dann ließ der Wind nach und wir holten uns ein paar Streicher und ein BFD, so dass wir am Ende lediglich auf dem 15. Platz landeten.

Besser ging es im November beim „Grand Prix de l’Armistice“ in Südwestfrankreich auf dem Lac d’Hourtin, der in der Nähe von Bordeaux nur ein kleines Stück hinter der Atlantikküste liegt. Entsprechend weht dort oft auch frischer Wind. An den ersten Tagen blies es mit bis zu 30 Knoten, was uns schon auf dem Weg zum ersten Rennen eine Kenterung bescherte. Aber bis zum Startschuss waren wir wieder klar und legten mit einem zweiten Rang in diesem Rennen eine gute Ausgangsbasis. Es folgte am nächsten Tag bei ähnlichen Bedingungen ein fünfter Platz.
Als der Wind die Regatta am dritten Tag (0 bis 5 Knoten) dann eher zum Topfschlagen umfunktioniert, kassierten wir einen 16. Platz. Am vierten und letzten Tag wurden bei etwa zehn Knoten Wind drei weitere Rennen gesegelt, so dass wir mit der Serie 2-5-(16)-3-10-12 insgesamt auf Rang fünf bei 30 Mannschaften kamen. Der Abstand auf Rang drei betrug nur zwei Punkte.

Die Int. Deutsche Meisterschaft stand Anfang Oktober auf dem Programm. Nach sechs Wettfahrten beendeten wir diese Meisterschaft bei überwiegend leichten Winden vor der Bodenseeinsel Reichenau mit Rang vier. Vergangenes Jahr mussten wir bei der IDM noch einen 16. Platz vermelden.


Sport – Silber bei Melges24-GO

Gleich nach der IDM segelte Julian bei der German Open der Melges-24 in Starnberg – und wurde Zweiter! Sieben Wettfahrten wurden an zwei Tagen durchgezogen, dann gab es keinen stabilen Wind mehr. Zwei bis fünf Beaufort hatten aber zum Auftakt ein zügiges Programm zugelassen. 23 Mannschaften aus Italien, Österreich und ganz Deutschland waren beim gastgebenden Bayerischen Yacht-Club in Starnberg am Start. Zwei Tagessiege und zwei zweite Plätze, dazu je einen vierten, zehnten und als Streicher einen 12. Platz (insgesamt 20 Punkte) holte Julian auf der ihm nicht unbekannten, aber ungewohnten Melges-24 heraus. Julian steuerte, und die Strippen zogen Walter Rothlauf, Adrian Hoesch, Philipp Hibler und Joshua Weber (alle vom BYC).


Sport – nächste Ziele
Waren wir 2012 nur etwa 100 Tage auf dem Wasser, so sollen es 2013 rund 200 Wassertage (Training und Regatten) werden. Zum Jahreswechsel waren wir bereits eine gute Wochen in -Crotone. Die nächsten Wintertrainings werden in Genua stattfinden. Ab Mitte Februar geht es nach Palma de Mallorca, wo auch  die erste Regatta auf unserem Plan steht. Die weiteren großen Regatten sind in Hyères (Ende April), in Medemblik (Mai) sowie im Juni die EM in Formia/ Italien und die Kieler Woche. Die 470er-WM in La Rochelle wird der Saison-Höhepunkt, entsprechend haben wir auch Trainings am Atlantik geplant. Auch die IDM 2013 Anfang Oktober in Berlin steht auf unserem Plan.
2013 wird ein wichtiger Meilenstein unserer Olympia-Kampagne für Rio 2016!
Unser Verein, der Bayerische Yacht-Club, wird uns 2013 einen neuen 470er zur Verfügung stellen. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich und hoffen, diese Unterstützung mit entsprechenden Ergebnissen honorieren zu können.
Julian wird zusammen mit Adrian Hoesch auch noch an der JEM in Pwllheli (GBR/Wales) und der JWM in La Rochelle als BYC-Team mitsegeln.

Sport – Ergebnisse (Oktober bis Dezember 2012)
Int. Deutsche Meisterschaft 2012 (Reichenau/Bodensee): Platz 4 (42 Mannschaften)
Grand Prix de l’Armistice: Platz 5 (30 Mannschaften)
Christmas Race, Palamos: Platz 15 (30 Mannschaften)

Dt. Rangliste 470er: Platz 5 (Stand 8. November 2012)
ISAF-Weltrangliste: Platz 62 (Stand 12. Dezember 2012)

Ausbildung
Philipp steht kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung zum Bootsbauer in der Glas’schen Werft in Possenhofen. Anfang März 2013 soll es soweit sein. Er wird sich dann wie Julian ebenfalls an der Uni Oldenburg im Studiengang BWL einschreiben. Das Studium dort kann nahezu als Fernstudium absolviert werden, so dass wir 2013 unsere Zeit frei einteilen können,

Medien
Pressemitteilungen
Im zweiten Halbjahr 2012 haben wir nur eine kleine Pressemitteilung zu unserem vierten Platz bei der IDM erstellt und versandt bzw. online gestellt.
Der Text ist im Menü „Presse“ abrufbar: http://www.autenrieth-sailing.de
Fortlaufende Informationen, über die Regatten in Spanien, Frankreich, auf dem Bodensee und in Starnberg haben wir in den „News“ (s.u.) auf unserer Homepage tagesaktuell geliefert.


www.autenrieth-sailing.de
Unsere Homepage www.autenrieth-sailing.de verzeichnete von Juni bis Dezember 2012 mit ins-gesamt rund 8.700 Besuchern (über 28.000 Seitenaufrufe) eine Resonanz, die vor allem bei unseren Regattaterminen Schwerpunkte zeigte. Interessant ist aber auch, dass die Besucherfrequenz in den Herbst- und Wintermonaten deutlich angezogen hat.
Die Rubrik NEWS wurde regelmäßig mit neuen Meldungen aktualisiert, bei den Regatten jeweils täglich am Abend.

Facebook
Inzwischen haben wir über 880 Freunde bei Facebook! Ein Zuwachs von etwa zehn Prozent pro Jahr. Auf einzelne Meldungen reagieren bis zu 70 Leute!
http://www.facebook.com/autenriethsailing


Fazit
Wir sind 2012 erstmals bei drei World-Cups, zum Teil gegen die komplette Olympia-Armada, an den Start gegangen und kamen zumindest einmal in die Top-10 (Platz vier bei der Kieler Woche). Im Jahresvergleich haben wir uns in der Weltrangliste von Platz 126 (Oktober 2011) auf zuletzt 61 (Dezember 2012) verbessert.
Sicher hätten wir uns 2012 so manches Mal ein besseres Ergebnis vorgestellt. Aber mit nur halb soviel Wassertagen wie die Konkurrenz kann man auch keine Wunder erwarten. 2013 soll das anders werden, wir geben wieder richtig Gas.


Allen Unternehmen, Vereinen, Verbänden und Personen, die uns durch Rat und Tat unter-stützen, gilt unser herzlicher Dank!
Euch/Ihnen allen noch ein gutes Neues Jahr 2013!

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal

Julian  und  Philipp

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten