zurück zur Übersicht

05.10.2010: Autenrieths bei 470er-IDM auf Rang sechs - Nur leichter Wind auf dem Chiemsee

Rang sechs ist das Endergebnis für die Augsburger Segler Julian und Philipp Autenrieth (Bayerischer Yacht-Club) bei der Deutschen Meisterschaft der olympischen 470er-Jollen auf dem Chiemsee. Nur vier Wettfahrten absolvierten die 27 angereisten Mannschaften aus drei Nationen bei extrem leichten Winden. Die besten zehn daraus segelten am Sonntagvormittag noch ein Medal-Race.

Zwei Windstärken aus Ost wehten am Sonntagmorgen über den Chiemsee. „Das war der beste Wind der ganzen Regatta“, kommentierte Steuermann Julian Autenrieth (18). Doch da wurde nur noch die kurze Finalwettfahrt gesegelt. Mit einem fünften Platz in diesem Rennen der besten zehn Teams nach den Qualifikationstagen verbesserten sich die Brüder noch auf den sechsten Rang im Endergebnis. „Das passt schon“, war Vorschoter Philipp Autenrieth (20) angesichts der Leichtwindbedingungen zufrieden. Denn nach dem ersten Rennen waren sie noch gar nicht glücklich. „Ein Schweinerennen, an der Leetonne ging es drüber und drunter“, schimpfte Philipp am Donnerstagabend noch über die Wettfahrt bei maximal einer Windstärke. „Sehr wenig und sehr drehend“ blieb der Wind auch bei den folgenden Rennen. Aber mit jedem Tag arbeiteten sich die Autenrieths dann wieder ein Stück nach vorne.
An der Spitze gab es fast tägliche Wechsel. Erst mit einem ersten Platz im Medal-Race holten sich die Berliner Daniel Zepunkte und Dustin Baldewein auch den Meistertitel. Sie verdrängten ihre „Landsleute“ Magnus Masilge und Moritz Klingenberg auf den zweiten Rang. Dritter wurde ebenfalls ein Berliner, Jan-Jasper Wagner, mit Tobias Bolduan vom DTYC Tutzing an der Vorschot.

Vor der Junioren-WM noch mal zum IMMAC-Workshop

Für die beiden jungen Augsburger, die auch dem „Audi Sailing Team Germany“ angehören, steht der Saison-Höhepunkt noch aus. Mitte Dezember werden sie bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Qatar auf dem Persischen Golf segeln. Als Vorbereitung wollen sie in zwei Wochen auch einen weiteren Workshop der IMMAC-Sailing-Academy nutzen, die ausgewählte Nachwuchssegler unterstützt.

News
TITELVERTEIDIGER MONNIN TRIUMPHIERT IM MATCH RACE GERMANY – 30.000 FEIERTEN DAS BODENSEE-SEGELFEST FÜR ALLE SINNE
Das 20-jährige Jubiläum von Deutschlands bekanntester Matchrace-Regatta ist Geschichte, mit der... mehr Infos
Das Match Race Germany - Kleine Zeitreise von 1 bis 1.000.000
Die Segel sind schon gesetzt: Am Mittwoch beginnt das Match Race... mehr Infos
Fachmarkt am Sonntag 29. April geöffnet
Ab Sonntag, den 29. April 2018 haben wir wieder Sonn- und Feiertags... mehr Infos
Osteraktion im Yachthafen ULTRAMARIN in Gohren
Beim Osterpaziergang in der ULTRAMARIN Marina in Gohren sollten Sie in diesem... mehr Infos