zurück zur Übersicht

18.08.2010: Autenrieths haben sich bei JEM für Gold-Fleet qualifiziert

Halbzeit ist bei der Junioren-Europameisterschaft der olympischen 470er-Jollen in La Rochelle (Frankreich). Nach den sechs Wettfahrten der Qualifikationsphase haben sich Julian und Philipp Autenrieth vom Bayerischen Yacht-Club mit Rang 16 klar für die Gold-Fleet qualifiziert. 86 Teams aus über 20 Nationen sind am Start. Die Hälfte davon segelt in der Gold-Gruppe in weiteren sechs Rennen bis Freitag um den Einzug ins Finale der besten zehn Mannschaften.

Das ist unsere erste große Regatta nach einem Jahr im 470er, das geht in Ordnung, kommentiert Vorschoter Philipp das Zwischenergebnis. Dreimal segelten die jungen Augsburger in die Top-Ten (Plätze 3, 4 und 8 bei jeweils 43 Teams pro Startgruppe). Dazu kamen die Plätze 13 und 14, wo sie sich nach schlechten Starts erst nach vorne kämpfen mussten, sowie ein 21. Platz im sechsten Rennen als Streicher. Da ging es gerade anders herum: Wir sind zwar frei gestartet, aber das war irgendwie die falsche Seite, resümierte Philipp Autenrieth.
Statt zur Weltmeisterschaft waren die Autenrieths im Juli noch einmal ins Trainingslager gefahren, um vor allem Manöverabläufe zu verbessern. Das zahlt sich nun aus. Der 16. Platz aus der Vorrunde zählt wie ein Einzelergebnis für die Finalrunde. -Da geht noch was-, sind die beiden Jungs zuversichtlich, dass sie sich noch verbessern können.
In Führung liegen die Franzosen Sofian Bouvet und Jeremie Mion mit sechs ersten Plätzen. Beste Deutsche sind Daniel Zepuntke und Dustin Baldewein (Berlin) auf Rang vier.

470er Autenrieth Europameisterschaft
News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten