zurück zur Übersicht

07.10.2013: Mit Alpenpanorama auf dem Rumpf segelt 960er Bavaria in den zweiten Lebensabschnitt

KRESSBONN-GOHREN – So schick können alte Segelyachten aussehen: Die 30 Jahre alte Bavaria 960 der Memminger Michael Voigtsberger und Klaus Liepert segelt jetzt mit riesigem Alpenpanorama auf dem Rumpf, frischem Bimini, überholten Tüchern, neuen Teakbelägen und modernsten nautischen Instrumenten über den Bodensee. Für das kostenlose Facelift sorgte die von der ULTRAMARIN-Marina in Kressbronn-Gohren, der INTERBOOT und Bavaria-Yachtbau ins Leben gerufene Aktion „Bavaria Facelift – Aus Alt mach Neu“. Am Ende der Wassersportmesse, wo die Yacht vor den Augen der Besucher überholt wurde, nahmen die Besitzer ihre „Neue Andromeda“ wieder in Besitz.

„Die aufgefrischte Andromeda ist das beste Zeichen dafür, dass man aus einer alten Dame wieder ein junges Mädchen machen kann“, sagte ULTRAMARIN-Geschäftsführer Clemens Meichle bei der Übergabe der Bavaria 960 an die Eigner. Die unter 28, zwischen zehn und 35 Jahre alten Bavaria-Yachten ausgewählte 960er sei zwar gut gepflegt, aber stark renovierungsbedürftig gewesen. Wie man solche Arbeiten perfekt durchführt und ein über die Jahre liebgewonnenes Schiff erhält, hätten die Mitarbeiter der zehn beteiligten Firmen in der Messehalle deutlich gezeigt. Alleine die Mitarbeiter der für die Arbeiten federführenden Speedwave-Werft in Kressbronn-Gohren hätten 180 Stunden Arbeit investiert. „Auf Grund dieser Aktion haben schon viele Besucher nachgefragt, wo sie ihr Schiff derart überholen und aufpolieren lassen können“, sagte Meichle. Bedankt hat sich Meichle auch bei den zahlreichen Sponsoren, wie Bavaria-Yachtbau, Yachten-Meltl, die das Schiff vor 30 Jahren an den Bodensee lieferten, und Nauti-Sattler, die frische Polster und das neue Bimini samt Sprayhood zur Verfügung stellten. „Wir hätten nie gedacht, das soviel aus der alten Andromeda rauszuholen ist“, sagte der Mitbesitzer Michael Voigtsberger bei der Übergabe des symbolischen Schlüssels. Fest steht, dass die Eigener künftig nicht mehr klammheimlich über den Bodensee segeln können. Zu auffällig seien die neue Folierung mit dem Alpengipfeln und das in den Farben der überm See untergehenden Sonne gehaltene Bimini. Die 960er Bavaria wird samt einer ausführlichen Dokumentation auf der nächsten ULTRAMARIN-BOATSHOW im Mai 2014 in Kressbronn-Gohren gezeigt werden. „Denn mit solchen Arbeiten erhalten wir nicht nur alte aber technisch noch einwandfreie Schiffe auf dem See, sondern betreiben auch ein Stück Nachhaltigkeit im Wassersport und zeigen, dass eine alte Dame nicht auf den Schrottplatz muss“, sagte Clemens Meichle.

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten