zurück zur Übersicht

12.06.2013: Segelfest unter Freunden mit viel „Meerwert“: Neues Hoch für die traditionelle Duelldisziplin

Langenargen (4. Juni 2013). Die 16. Auflage des Match Race Germany ist Geschichte, die Vorbereitungen zur 17. Auflage über Pfingsten 2014 sind bereits angelaufen. Das Match Race 2013 am „Schwäbischen Meer“ war ein voller Erfolg, hat Teilnehmer und Besucher auf dem Wasser und an Land in den Bann gezogen. Sogar der Bodensee mit seinen nicht immer einfachen Windverhältnissen hat in diesem Jahr kooperiert wie selten zuvor und dem Auftakt der Alpari World Match Racing Tour Bestbedingungen beschert. Fünf Tage konnten die Profis sich auf Weltniveau unter Segeln duellieren. Dass der Wind am Finaltag schwächelte, machten die Teams mit herausragenden Leistungen wett. Mit dem viermaligen britischen Matchrace-Weltmeister Ian Williams und seinem Team GAC Pindar erhielt der Deutsche Grand Prix einen würdigen Gewinner.
 
Nach den Erfolgen auf dem Wasser und großer Begeisterung an Land haben die Veranstalter Bilanz gezogen. Veranstaltungsdirektor Harald Thierer sagte: „In der Endabrechnung zählen nach den tollen Tagen am Bodensee natürlich die harten Fakten. Wir gehen von rund 28.000 Zuschauern aus, die uns besucht haben. Umgehauen hat uns die erste Medienauswertung unserer Online-Angebote mit einem Anstieg um 71 Prozent und insgesamt 40.000 Seitenzugriffen in fünf Tagen. Die neue Matchrace-App war so erfolgreich, dass der Server sogar kurzfristig überlastet war.“ Die Reichweite auf Facebook hat sich mit über 16.000 Personen in der Veranstaltungswoche um 300 Prozent erhöht. Belohnt wurde die Arbeit der Veranstalter mit Begeisterung auch unter den Sponsoren: Fünf große Partner haben bereits grünes Licht für ihr Engagement in 2014 gegeben!
 
James Pleasance, Tour-Direktor der Alpari World Match Racing Tour, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge vom Match Race Germany eröffnet wurde und im Dezember nach insgesamt sechs Matchrace-Regatten in Malaysia mit dem WM-Showdown endet, sagte: „Meinen Glückwunsch zu dieser hervorragend organisierten Veranstaltung und dem großen Zuschauerzuspruch! Ich habe selten so viele Besucher erlebt – ein Beweis für die harte Arbeit der Veranstalter und ihres Teams. Ian Williams hat es auch gesagt: Das Match Race Germany hat sich in den vergangenen Jahren wirklich weiterentwickelt und darauf können die Veranstalter sehr stolz sein. Nicht zu vergessen die Parties, die inzwischen weltberühmt sind. Wir bedanken uns beim gesamten Team, auch für die wie immer großartige Gastfreundschaft im Stile Langenargens!“
 
Sportdirektor Eberhard Magg und seine Partner Harald Thierer und Bernd Buck vom Match Center Germany sowie der ausrichtende Yacht-Club Langenargen und viele der bestehenden Partner haben inzwischen schon die Weichen für die 17. Auflage des Match Race Germany über Pfingsten 2014 gestellt.
 
Magg sagt: „Nach dem Match Race Germany ist bekanntlich vor dem Match Race Germany. Hinter uns liegen 16 Jahre Match Race, eine halbe Ewigkeit! Dennoch ist die Organisation jedes Jahr wieder aufs Neue spannend. Wir sind stolz darauf, dass unser Fest unter Segeln und Freunden jedes Jahr so viele Emotionen auslöst. Die vielen Glückwunsche teilen wir sehr gerne mit unserem Team und den vielen freiwilligen Helfern, die den Charakter des Match Race Germany mit ihrem Engagement und ihrer Hilfsbereitschaft zu einem einzigartigen Erlebnis machen.“ Magg sagte weiter: „Das Duellsegeln, die Disziplin Matchracing, begeistert Menschen seit mehr als 150 Jahren. Es ist und bleibt die spannendste und auch von Laien am besten nachvollziehbare Disziplin im Segelsport. Die Top-Veranstaltungen der Alpari World Match Racing Tour sind Zugpferde für den Sport und Garanten für die moderne Weiterentwicklung des Duellsegelns. Matchracing ist sexy, zieht die Jungen Wilden ebenso in den Bann wie die alten Hasen, die auf dem Wasser ihre Erfahrung ausspielen. Wir freuen uns jetzt schon auf die 17. Auflage des Match Race Germany und werden dann Teilnehmer, Partner und Zuschauer mit neuen Ideen, sportlichen Leckerbissen und kreativen Höhepunkten empfangen!“

Das Match Race Germany 2013 begeisterte seine Fans mit 90 Duellen über fünf Tage. Die Segelbedingungen waren fast durchweg gut bis sehr gut. Lediglich der Regen am Pfingstsonntag verhinderte einen neuen Zuschauerrekord. An allen anderen Tagen strömten die Fans in das Regattadorf im Langenargener Gondelhafen wie kaum jemals zuvor. Wie eng die Weltspitze beeinander liegt und wie hart um die WM-Krone 2013 und insgesamt mehr als 1 Million Euro Preisgeld gefochten wird, zeigte sich beim Finale des zweiten Tour-Stopps am vergangenen Wochenende in Korea. Dort siegte das französische GEFCO Match Racing Team mit Steuermann Mathieu Richard, der nach einjähriger Pause schon im Match Race Germany mit Platz drei ein erfolgreiches Comeback feierte und mit seinem ersten Sieg nun seinen Titelanspruch noch einmal deutlich unterstrich. Auf den Seite www.matchrace.de und www.wmrt.com können Sie den Saisonverlauf weiter beobachten und sehen, welche Teams sich im Titelkampf am besten behaupten, bevor sie 2014 an den Bodensee zurückkehren.
 
ALPARI WORLD MATCH RACING TOUR
 
LEADERBOARD NACH 2 STATIONEN MATCH RACE GERMANY UND KOREA MATCH CUP
 
1 Mathieu Richard (FRA) -           GEFCO Match Racing Team                  50
2 Adam Minoprio (NZL) -             Team Alpari FX                                  46
3 Ian Williams (GBR) -                Team GAC Pindar                               45
4 Taylor Canfield (ISV) -             USone                                              42
5 Johnie Berntsson (SWE)-          Stena Sailing Team                             31
6 Keith Swinton (AUS) -              Black Swan Racing                             19
7 Björn Hansen (SWE) -              Mekonomen Sailing Team                    17
8 Phil Robertson (NZL) -              WAKA Racing                                     16
9 Pierre-Antoine Morvan (FRA) -   Vannes Agglo Sailing Team                  11
10 Karol Jablonski (POL) -            Jablonski Sailing Team                         10
- David Gilmour (AUS) -               Team Gilmour                                    10

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten