03.07.2015: Wenig Wind am Tag 1 der Schweizermeisterschaft

Der erste Tag der ULTRAMARIN – Internationale Lacustre Schweizermeisterschaft verlief bislang eher flau und heiß. Die restlichen Schiffe wurden am morgen ohne Beanstandung vermessen, ehe Wettfahrtleiter Rudi Magg vom Yacht-Club Langenargen die 41 Lacustre aufs Wasser schickte. Die Flotte war der Schweizermeisterschaft entsprechend nervös – und produzierte zum Beginn zwei Mal einen Frühstart. Der dritte klappte, vier Frühstarter konnten identifiziert werden - und das Feld hungerte sich in der Kressbronner Bucht durch die zahlreichen Windlöcher. Die erste abgekürzte Wettfahrt hat der Lokalfavorit Erich Buck mit seiner ‚Mirage‘ gewonnen. Die nächste Steuermannsbesprechung wurde einstweilen auf Freitagfrüh 07:00 Uhr festgesetzt.

Zurück zu den News
News
Beflügelt vom Comeback im America's-Cup: Im Match Race Germany und in der Super League bleibt ein Rumpf Trumpf
Langenargen/Düsseldorf (25. Januar 2018). Mit viel Rückenwind aus dem America’s Cup starten... mehr Infos
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos