zurück zur Übersicht

26.05.2012: Wonnewetter, Weltpremiere und Weltklasseleistungen

Ein Bilderbuchtag auf dem Bodensee: Laurie Jury führt im Match Race Germany
 
Langenargen, 25. Mai 2012. Bilderbuchtag auf dem Bodensee: Sonnenschein von früh bis spät, konstante Winde um zehn bis 15 Knoten, die Weltpremiere von Bavarias neuem Sportboot B/one und vor allem die Weltklasseleistungen der Profimannschaften im Match Race Germany - der zweite Regattatag im Match Race Germany hat gehalten, was Wetterprognosen und Gastgeber bereits am Vortag versprochen hatten. -Mehr geht nicht-, sagte Veranstalter Eberhard Magg, -solche Tage sind ein absoluter Traum für jeden Segler, unsere Partner und unser gesamtes Team.-
 
Nach 14 von 22 Durchgängen und 42 von 66 Duellen in der Vorrunde, in der jedes der zwölf teilnehmenden Teams aus zehn Ländern einmal gegen jedes andere segelt, lag Laurie Jurys neuseeländisches Team KiwiMatch mit sechs Siegen bei zwei Niederlagen in Führung vor Pierre-Antoine Morvans Vannes Agglo Sailing Team (5:1 Siege). Die Franzosen haben sich mit einer Disqualifikation im Duell gegen Staffan Lindbergs finnisches Alandia Sailing Team selbst um eine makellose Bilanz gebracht, als die Schiedsrichter auf dem Wasser ihnen nach drei Penalties regelgemäß die schwarze Flagge zeigen mussten. Gleich auf mit Morvan lag nach 14 Flights Phil Robertsons neuseeländisches WAKA Racing Team ebenfalls mit fünf Siegen und einer Niederlage. Die Rennen wurden am Abend noch fortgesetzt.
 
Weiterhin ohne einen Siegpunkt blieb bis zum frühen Abend das Hamburger NRV Match Racing Team mit Steuermann Jan-Eike Andresen. -Wir haben heute gar nicht schlecht gesegelt und in mehreren Begegnungen geführt. Es liegt gar nicht so sehr an unseren Gegnern, dass wir noch ohne Sieg sind-, sagte der 30-jährige Deutsche Match Race Meister, -unsere Manöver sind einfach nicht ganz perfekt und wir haben es einige Male selbst aus der Hand gegeben.-
 
Für Begeisterung an Land sorgte die Weltpremiere von Bavarias neuem Sportboot B/one. Das zusammen mit dem renommierten Konstruktionsbüro Farr Yacht Design entwickelte erste trailerbare Sport-Modell begeisterte die Fachjournalisten und Besucher vor Ort. Farr Yacht Design Präsident Pat Shaughnessy reiste aus Annapolis nach Langenargen, um Boot und Konzept persönlich vorzustellen und sagte: -Die B/one ist eine herausragende Kombination aus Größe, Leistung und Vielseitigkeit. Ein solches Paket für einen solchen Preis ist weltweit einzigartig.- Bavarias Projektmanager Peter Meyer sagte: -Unser Ziel ist es ganz klar, die größte Kielboot-Einheitsklasse der Welt zu werden.- Das Boot kostet knapp unter 30.000 Euro, regattafertig mit Segeln und Trailer etwa 33.000 Euro. Die B/one zeichnet sich durch einfaches Handling, puristisches Design, einen günstigen Einstiegspreis und den leichten Trailer-Transport aus und soll Brücken zwischen Jollen- und Kielbootseglern bauen.
 
Veranstalter Harald Thierer zog nach dem zweiten von insgesamt fünf Wettfahrttagen im einzigen deutschen Grand Prix der Alpari World Match Racing Tour begeistert Bilanz: -Wir hatten noch nie so viele Besucher an einem Freitag. Und wir haben selten so viele glückliche Gesichter im Langenargener Gondelhafen gesehen wie heute. So kann es weiter gehen. Die Prognose für morgen spricht ganz dafür.- Das Match Race Germany endet am Pfingstmontag mit dem Finale am frühen Nachmittag.
 
 
Zwischenstand nach Tag 2
(nach 14 von 22 Flights in der Vorrunde)
1.  Laurie Jury, NZL, Team KiwiMatch, 6 Punkte
2.  Pierre-Antoine Morvan, FRA, Vannes Agglo Sailing Team, 5 Punkte
3.  Phil Robertson, NZL, WAKA Racing, 5 Punkte
4.  Eric Monnin, SUI, Team Okalys Corum, SUI, 5 Punkte
5.  Karol Jablonski, POL/GER, Jablonski Sailing Team, 5 Punkte
6.  Keith Swinton, NZL, Black Swan Racing, 4 Punkte
7.  Staffan Lindberg, FIN, Alandia Sailing Team, 3 Punkte
8.  Peter Gilmour, AUS, YANMAR Racing, 3 Punkte
9.  Simone Ferrarese, ITA, Ferrarese Sailing Team, 3 Punkte
10.  Joachim Aschenbrenner, DEN, Team Trifork, 2 Punkte
11.  Björn Hansen, SWE, Hansen Global Team, 2 Punkte
12.  Jan-Eike Andresen, NRV Match Race Team, Hamburg; 0 Punkte

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten